Wir danken dem Turnverein für seine Spende

  • 2. Februar 2020

Sichtlich erfreut über die große Resonanz begrüßte Wolfgang Zipf die zahlreichen Anwesenden im Saal der Kahler Festhalle.

Vor Eröffnung der Tagesordnung überreichte er der christlichen Initiative „Menschen FÜREINANDER“ den Erlös aus dem Glühweinverkauf während der Wintersonnwendfeier und Spenden von insgesamt 450 Euro. Stellvertretend für das gesamte Team von Frauen und Männern, die einen erheblichen Teil ihrer Freizeit investieren, um anderen Menschen zu helfen, nahmen Gertrud Heinrich, Maria Köhler und Christel Zellmann den symbolischen Spendenscheck dankend entgegen.

Wie bereits in der letzten Jahreshauptversammlung im Mai 2019, verliefen auch die angesetzten Neuwahlen des Vorstands in der außerordentlichen Mitgliederversammlung ohne Erfolg.

Drei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands hatten sich damals nicht mehr zur Wahl gestellt und leider konnten auch keine geeigneten Kandidaten gewonnen werden. Daraufhin hatten sich die drei Amtsinhaber bereiterklärt, den Verein kommissarisch weiterzuführen und geeignete Nachfolger zu finden. Doch ohne ordentlichen Vorstand kann ein Verein auf Dauer nicht weiter bestehen.

Infolgedessen wurde ein Zukunftsteam gebildet, das Voraussetzungen schaffen sollte, um den Fortbestand des Vereins zu sichern. Das Team aus fünf Mitgliedern befasste sich in der Zwischenzeit intensiv mit möglichen Alternativen und kam in dem von Anja Uftring vorgestellten Bericht zu dem Schluss, dass ein Fortbestehen des Vereins nur durch die Änderung der Vereinsstrukturen realisierbar ist. Dies setzt allerdings voraus, dass eine Satzungsänderung durchgeführt werden muss. Zusätzlich zog das Team eine Beitragserhöhung in Erwägung, falls sich kein ehrenamtlicher Vorstand finden sollte und eventuell ein hauptamtlicher Geschäftsführer eingestellt werden muss.

Um der Vereinsführung hinsichtlich der Strukturreform einen größeren Spielraum zu ermöglichen, entschied sich das Zukunftsteam für eine Neufassung der Satzung und erarbeitete einen Entwurf, dessen wichtigste Paragraphen von Traudl Bergmann erläutert wurden. Die anwesenden Mitglieder haben den Satzungsentwurf in der anschließenden Abstimmung mehrheitlich angenommen und damit die Voraussetzung geschaffen, den Entwurf zur Genehmigung beim Vereinsregister einzureichen.

Mit einem positiven Fazit endete die Versammlung dennoch. Es meldeten sich schließlich sechs Interessenten, die ihre Bereitschaft signalisierten, im Verein mitzuwirken.  

 
Menü schließen