Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

  • 31. Januar 2020

Pfarrei Sankt Margareta: Großes Interesse

Alle Stühle des Pfarrheims St. Benedikt in Kahl waren am 20. Januar besetzt,  als der Vortrag »Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung« begann.

120 Menschen aus Kahl und Umgebung stellten sich einem Thema, das man gerne vor sich herschiebt. Die Herren Huller und Hansen von der Hospizgruppe Aschaffenburg zeigten auf, wie wichtig es ist, in gesunden Zeiten zu dokumentieren, was geschehen soll und wer entscheiden soll, wenn man nicht mehr selbst über seine persönlichen Angelegenheiten oder über anstehende ärztliche Behandlungen entscheiden kann. Die Nachbarschaftshilfe Kahl »Menschen füreinander« und der Pfarrgemeinderat bedanken sich bei der Hospizgruppe Aschaffenburg für die gute Zusammenarbeit und bei den Referenten für ihr ehrenamtliches Engagement.

Ein besonderer Dank gilt dem Angebot der Hospizgruppe, allen Interessierten persönliche Unterstützung und Hilfestellung beim Ausfüllen der Formulare zu geben.

Menü schließen